Call for Papers

Strategisches Risikomanagement in der Entwicklung von Softwareproduktlinien ( Vortrag )

Referent: Annette Kempf, Eclipseina
Vortragsreihe: Produktvarianten/-linien
Zeit: 03. Dezember 10:35-11:15
Co-Referenten: Co-Autoren Dr. Michael Niemetz ist Professor an der OTH Regensburg in der Fakultät Elektro- und Informationstechnik mit den Lehrgebieten Embedded Systeme, Programmierung, Software Engineering und Real-Time Systeme. Co-Referentin, -Autorin Cornelia Niklas ist Betriebswirtin (VWA) mit langjähriger Erfahrung als Projektcontrollerin und -managerin in der IT und im Anlagenbau. Als Fachautorin, Fachjournalistin und Trainerin ist sie sowohl freiberuflich als auch bei der Eclipseina GmbH tätig.

Zielgruppe

Management

Themenbereiche

Management sonstige Themen

Kurzfassung

Dieser Vortrag zeigt auf, welche Vorteile durch ein strategisches Risikomanagement in der Entwicklung von Softwareproduktlinien erreicht werden können. Die Grundlagen des Risikomanagements werden dabei kurz umrissen, und auf dieser Basis herausgearbeitet, wie Risikomanagement mit einem hohen Praxisbezug in der Entwicklung von Softwareproduktlinien realisiert werden und ein strategisches Konzept dazu aussehen kann. Außerdem werden grundlegende Erfordernisse zur funktionsfähigen Installation von Risikomanagement in der eigenen Unternehmenspraxis diskutiert. Dabei wird aufgezeigt, welche Unterschiede zwischen einem operativen Risikomanagement in der Projektmanagement-Ebene und dem strategischen Risikomanagement in der Management-Ebene existieren, wie diese beiden Ebenen verknüpft werden können und welche Hindernisse dabei zu überwinden sind. Schließlich werden die Möglichkeiten eines Risikocontrollings diskutiert, das beide Ebenen abdeckt um langfristige Unternehmensziele zu erreichen.

Gliederung

Einleitung
- Risikomanagement und Risikomanagement-System im Unternehmen

Strategisches Risikomanagement in der Einführung von Softwareproduktlinien
- Strategische Risiken im Gegensatz zu operativen Risiken
- Praxisorientierter Ansatz im Unternehmen
- Einbettung des Risikomanagements in die Strategischen Planungsfunktionen und -Ebenen
- Die Einbindung des Managements als Erfolgskriterium

Fazit
- Sinnvoller Einsatz von Risikomanagement für den Unternehmenserfolg

Nutzen und Besonderheiten

Die Teilnehmer lernen typische Risiken, die bei Softwareproduktlinien häufig eintreten, sowohl aus operativer Sicht (Projektmanagement) als auch aus strategischer Sicht (Unternehmensmanagement) kennen. Sie erfahren mit welchen strategischen Maßnahmen diese Risiken systematisch anzugehen sind und welche Rolle die Management-Ebenen dabei spielen. Es wird Verständnis ermöglicht, wie durch Risikomanagement das Innovationspotenzial des Unternehmens gesichert und damit der nachhaltige Markterfolg von Softwareproduktlinien bzw. Softwareunternehmen gesichert werden kann. Daraus können die Teilnehmer erkennen, welchen Einflüssen der strategischen Planung sie in ihrer operativen Projektarbeit unterliegen, wie sie das strategische Risikomanagement und das strategische Controlling selbst unterstützen können und damit aktiv einen Beitrag zum strategischen Risikomanagement leisten können.

Über den Referenten

Annette Kempf studierte Elektrotechnik in Nürnberg. Bei Siemens (später Continental) und Schaeffler sammelte sie sowohl im Automotive als auch im Industrieumfeld Erfahrung in den Bereichen embedded Softwareentwicklung, Entwicklungswerkzeuge, Informationsarchitektur, Prozessentwicklung, Business Excellence, Projektmanagement und Linienmanagement. Seit Juni 2013 ist sie ausschließlich in ihrem eigenen Unternehmen Eclipseina in Regensburg tätig.