Call for Papers

Architekturoptimierung versus Cargo-Kult ( Vortrag )

Referent: Prof. Dr. rer nat Lars Grunske, Universität Stuttgart
Vortragsreihe: Architektur
Zeit: 02. Dezember 16:45-17:25

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Analyse & Design, Aus Forschung & Lehre, Sichere Software

Kurzfassung

Cargo Kult beschreibt grundsätzlich eine Theorie zur Entstehung von Religionen, bei der Menschen Technologien anwenden, ohne aber die grundlegenden Zusammenhänge zu verstehen. Architekturoptimierung auf der anderen Seite beschäftigt sich mit Techniken zur Verbesserung von Architekturspezifikationen, um daraus qualitativ höherwertige Softwaresysteme zu erstellen. Was verbindet aber diese beiden Begriffe? Diese Frage soll im Vortrag beantwortet werden! Dazu werden auf der einen Seite grundlegende Probleme aufgezeigt, die bei der Verwendung von Architekturoptimierungsmethoden speziell bei der Entwicklung von komplexen eingebetteten Systemen auftreten. Auf der anderen Seite sollen Lösungen beschrieben werden, die zu deren Behebung führen. Die grundsätzliche Aussage dabei ist, dass Architekturoptimierungstechniken nicht nach einem Black-Box-Schema angewendet werden dürfen, da dies quasi zu einem Cargo Kult ähnlichen Zustand führt.

Gliederung

Inhaltliche Gliederung

* Einführung in die Metapher des Cargo Kultes
* Einführung in die grundsätzlichen Techniken der Architekturoptimierung
- Motivation
- Architekturbewertungstechniken
- Suchtechniken
* Erlebnisbericht der Analyse von ca. 200 Architekturoptimierungsprojekten aus Wissenschaft und Wirtschaft
* Katalogisierung der grundlegenden Problem(Defintion des Cargo Kult)
- Überschätzung des Suchraumes
- Unsicherheit in der Architekturbewertung
* Lösungsansätze für die vorgestellten Problem (Behebung des Cargo Kult)
- Automatisierung
- Wissenstransfer
* Zusammenfassung

Nutzen und Besonderheiten

Der Vortragende kann auf eine 10-jährige Erfahrung in der Architekturoptimierung zurückgreifen und stellt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes (mehrere Universitäten und Firmen über 3 Jahre) vor. Details aus der Untersuchung von einigen wissenschaftlichen Arbeiten kann auch dem folgenden Papier entnommen werden: Aldeida Aleti, Barbora Buhnova, Lars Grunske, Anne Koziolek, Indika Meedeniya: Software Architecture Optimization Methods: A Systematic Literature Review. IEEE Trans. Software Eng. 39(5): 658-683 (2013) Der Nutzen ist grundsätzlich in dem direkten Wissenstransfer dieser Ergebnisse zu sehen. Oft haben einzelne Firmen und Softwareentwickler nur eine beschränkte Sicht auf das Problem da Sie nur die Projekte in ihrer Firma kennen. Eine Vermittlung eines destillierten Wissens aus mehreren Projekten ist daher vorteilhaft.

Über den Referenten

Lars Grunske ist Professor für Zuverlässige Softwaresystem an der Universität Stuttgart. Neben seinen akademischen Publikationen hat er Forschungsergebnisse gezielt in die Praxis transferiert. Beispiele dafür sind in der vielfältigen Zusammenarbeit mit der Automotiv und der Avionik-Industrie zusehen.