Call for Papers

Sicherheitsgerichtete Software-Entwicklung ( Kompaktseminar )

Referent: Katja Stecklina, Philotech Systementwicklung und Software GmbH
Vortragsreihe: Kompaktseminar
Zeit: 01. Dezember 09:00-12:30
Co-Referenten: Marco Ziebe, Clemens Passeck

Zielgruppe

Management

Themenbereiche

Software Engineering Management, Sichere Software

Kurzfassung

Dieses Seminar bietet einen branchenübergreifenden Einblick in die Anforderungen an die Entwicklung funktional sicherer Eingebetteter Software. Um die Entwicklung eines sicheren Produktes erfolgreich abzuschließen sind neben technischen Aspekten und Anforderungen an die Software immer auch die Vorgehensweise und die Dokumentation sehr wichtig. Dazu gehören die systematische Dokumentation von Anforderungen, eine systematische Implementierung und umfangreiche qualitätssichernde Aktivitäten wie das Testen und die Durchführung von Reviews. Neben den klassischen Software-Entwicklungsmethoden spielen seit längerer Zeit Vorgehensweisen wie Objektorientiertes Entwickeln, Agile Software-Entwicklung und modellbasierte Entwicklung auch in der sicherheitsgerichteten Software-Entwicklung eine Rolle. Das Seminar bietet einen Überblick darüber wie man solche Technologien und Vorgehensweisen einbinden kann.

Gliederung

Wann gilt eine Software als sicherheitsgerichtete Software?
- Einstufung der Software
- Schnittstellen zur Systementwicklung

Wie sieht der Lebenszyklus sicherheitsgerichteter Software typischerweise aus?
- Planung
- Anforderungen
- Implementierung
- Verifikation und Validation
- Begleitende Prozesse wie Konfigurationsmanagement und Qualitätssicherung

Wie kann man moderne Methoden und Techniken in einzelne Projekt-/Produktphasen einbinden?

Nutzen und Besonderheiten

Von der Definition der Anforderungen an die Software bis zum Qualitäts- und Konfigurationsmanagement gibt es sehr viele Anforderungen an sicherheitsgerichtete Software-Entwicklung, die im Projektverlauf implementiert werden müssen. Das Seminar erläutert anhand von Beispielen aus Luftfahrt und Automobilindustrie, welche gängigen Vorgehensweisen und Prozesse sich bereits etabliert haben und welche Fallen es zu vermeiden gilt. Der Teilnehmer bekommt einen Überblick, welche Weichen für eine sicherheitsgerichtete Entwicklung richtig gestellt werden müssen.

Über den Referenten

Katja Stecklina is the head of Philotech Competence Center for Functional Safety in Cottbus. She is trainer for the Philotech academy courses “DO-178B/C and ED 12B/C compliant Software Development“ and “Safety Assessment for equipment and systems in the commercial aerospace industry”. She has worked as an experienced project leader in safety-related projects for many years, mainly in the department of embedded avionic systems.